Singen, lesen und ein Studio einrichten

„Und dann hab ich es einfach gemacht.“

Als Autorin und Verlagschefin Silke Boger und ich uns ausserhalb der Social Media-Welten kennenlernten und bei Pommes zusammen saßen fragte sie mich, wie ich zur BuchBar und dem Hörbuchsprechen kam. Und die letzten, gut 1,5 Jahre zusammengefasst hörte ich mich sagen: „Und dann hab ich es einfach gemacht“.

1,5 Jahre später ist das BuchBarStudio größer geworden. Und professioneller. Es ist noch nicht fertig, aber die offizielle Inbetriebnahme ist nah.  1,5 Jahre später lerne ich für die BuchBar gerade singen. Zwei von Drei. Erinnert Ihr Euch? In zwei von drei Büchern musste ich bisher singen; ab dem Nächsten kann ich es dann hoffentlich.

Das Nächste? Das kommt. Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr ich mich darauf freue.  Darüber, dass mir Mignon Kleinbek ihre Wintertöchter anvertraut.
Ich lese gerade, wann immer sich mir die Möglichkeit bietet, den ersten Teil der Forstau-Saga. Das ist bei mir Teil der Vorbereitung. Na klar, ich könnte mich auch einfach hinter das Mikrofon setzen und mit dem Einsprechen beginnen. Das ist mein Job, ich bin Profi. Aber das ist nicht meine Arbeitsweise. Ich möchte das Gefühl treffen; das Buch nicht einfach vorlesen. Ich möchte Euch mitnehmen in die Welt der „Wintertöchter“ und nicht über dem Text schweben. Und so lese ich mich ein. Tauche ein in die Geschichte von Marie, Anna und Barbara und schaffe es kaum, „Die Gabe“ beiseitezulegen, was gut ist, denn „Die Kinder“ und „Die Frauen“ warten auch schon auf mich.

Liebe Mignon. Liebe Silke. Ich danke Euch von Herzen, dass Ihr mir die „Wintertöchter“ anvertraut. Es ist mir eine Ehre!

Sobald die Hörbücher fertig sind und in den Verkauf gehen, werde ich euch natürlich Bescheid geben.

Und dann steht ggf noch ein weiteres Projekt für die Podcastkanäle der BuchBar an. Auf das Treffen freue ich mich ebenfalls sehr. Mehr kann ich noch nicht berichten, weil es noch ganz am Anfang steht und wir erstmal schauen werden, in welche Richtung es geht.

Habt einen schönen Tag und erzählt gerne von der BuchBar und ihren Podcastkanälen.

Anna

Ein Gedanke zu „Singen, lesen und ein Studio einrichten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.