BuchBar – aus dem Nähkästchen

Ich hatte mich gefreut, als ich am Freitag im Radio erzählen konnte: „Am Wochenende wird es nicht mehr ganz so heiß. Die Temperaturen erreichen am Samstag bis zu 28 Grad.“
Das hat nur keiner unserer Dachgeschosswohnung gesagt. Auch wenn wir keine Dachschrägen haben, so haben die alten Wände hier unterm Dach alles – wirklich alles – an Hitze gespeichert, was geht. Und mein Körper ist gerade in so einer Phase, in der er mir geschmeidig den Mittelfinger zeigt.
Ich zeig ihn zurück und habe den Tag im BuchBarKüchenstudio verbracht. Am Rechner und hab final an meiner neuen Homepage gefeilt. Hier und da noch etwas hinzugefügt. Dort noch ein bisschen Farbe reingebracht. Dann kam ein Brand in Erkrath „dazwischen“ und mein „Radio-Nachrichten-Online-Ich“ war aufgeschärft. Kita-Brand in Erkrath. Kurz die Leitstelle angerufen und dann über die Social Media Kanäle des Sender informiert. Dann weiter an der Homepage gebastelt und parallel mit meiner Sender-Chefin getickert, die auch nie Wochenende hat. Was gegessen, Neues gepostet und online gestellt und … ja.  Jetzt ist die Seite quasi zur Abnahme bereit, bevor ich sie kommende Woche an die wunderbare Pixeltante gebe, die sie mir fit für den Straßenverkehr macht. Ich nenn die DSGVO immer die Straßenverkehrsordnung fürs Internet. Und so viel ich mir seit Bestehen der BuchBar draufgespielt habe an Wissen in Bereichen die mir vorher so vertraut waren wie Böhmische Dörfer … bei der DSGVO geh ich in die Knie.
Und wisst Ihr, wem ich einfach auch nicht genug danken kann? Dem weltbesten IT-Menschen. Sebastian. Der sich von Beginn unserer Freundschaft an auf das kreative, manchmal bestimmt nervenraubende und fast immer sehr bunte Kuddelmuddel namens Anna eingelassen hat und mir in so vielen Lebensbereichen mit Rat und Tat zur Seite steht. Vielen Dank dafür!

Und wenn ich gerade mal eben schon im Flow bin, will ich mal ne Oscar-Rede halten.
Ich bin kein Fan von Emotionen nach aussen tragen, aber hier müsst ihr jetzt alle mal eben durch.

Knapp ein Jahr ist die Buchbar bald alt – und ich danke all den wunderbaren Menschen in meinem Leben für die Zusprache und den Rückhalt den ich erfahre. Da war ich mit meiner Idee und diesem Podcasting und niemand wusste so wirklich, was das ist und was ich da machen werde. Aber alle waren und sind sie sich sicher, dass das mein Ding ist.

Jetzt ist das zweite Hörbuch im Podcastkanal online gegangen und der nächste HörbuchAuftrag hat schon angeklopft.

So. Ich schließ die BuchBar dann mal für heute. Das Hundetier möchte noch raus.

Habt ein schönes Wochenende!
Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.